Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer

DSC Wanne-Eickel erlebt einen 'perfekten Tag'

Mit 2:0 setzt sich der DSC Wanne-Eickel beim FC Iserlohn durch und übernimmt wieder die Tabellenführung

Holger Flossbach ließ es sich schmecken im Bus auf der Rückfahrt aus dem Sauerland. Mit 2:0 hatte der DSC Wanne-Eickel beim FC Iserlohn gewonnen, die Zweite und die A-Junioren waren auch erfolgreich, und mitgereiste DSC-Anhänger servierten selbst geschmierte Brötchen. „Ein perfekter Tag“, so Holger Flossbach.

Was der Trainer zwischen den Brötchenhälften eins und zwei offenbar kurzzeitig vergessen hatte: Durch den Erfolg bei den Iserlohnern hat der DSC Wanne nun auch wieder die Tabellenführung übernommen, hat wie Concordia Wiemelhausen 16 Spiele ausgetragen und nun zwei Punkte Vorsprung (35) gegenüber dem Zweiten aus Bochum (33).

Christian Melchner köpft zweimal an die Latte

Die Gastgeber boten überraschend auch Torjäger Lukas Lenz auf, der im Laufe der Begegnung eingewechselt wurde. Aber schon in der ersten Halbzeit hielten die Iserlohner diszipliniert dagegen, machten die Räume eng. Die Wanner kamen trotzdem zu Chancen durch zweimal Dawid Ginczek und Patrick Preissing sowie, am gefährlichsten, durch Christian Melchner. Nach einer neuen Eckballvariante kam Melchner zweimal zum Kopfball, traf aber jeweils die Latte. Aber auch die Iserlohner kamen für den Führungstreffer in Frage. Drei gute Möglichkeiten hatten sie, bei zweien davon griff Torhüter Sören Gerlach stark ein.

Eine kampfbetonte erste Halbzeit hatten beide Teams hinter sich, die Wanner aber kamen um einiges offensiver aus der Kabine. Vier Minuten nach Wiederanpfiff zog Stephen Lorenzen von der Linksaußenposition aus vor den Iserlohner Sechzehner, spielte Doppelpass mit Niklas Baf und nahm den Ball direkt, schoss ein zur Wanner Führung.

Dawid Ginczek sorgt für die endgültige Entscheidung

Weitere Treffer waren möglich, als Bafs Schuss nur knapp das FC-Tor verfehlte und Dawid Ginczek nach Flanke von Patrick Preissing freistehend den Ball in die Arme von Iserlohns Keeper Daniel Dreesen köpfte.

Mit zunehmender Spieldauer kamen auch die Iserlohner gefährlicher ins Spiel, auch durch die Einwechselung von Lukas Lenz, der zwei weitere Male Sören Gerlach prüfte. Die Wanner verpassten es zunächst bei ihren Kontern, sich sauber durchzuspielen, und so fiel der entscheidende Treffer spät. Mathias Tomaschewski schickte den Ball für Dawid Ginczek vors Iserlohner Tor, und der verwandelte die Vorlage sicher zum 2:0-Endstand (87.).

„Das war für uns ein wichtiger Sieg bei einem starken Gegner, gerade im ersten Spiel des Jahres“, so Holger Flossbach. Dazu noch die Tabellenführung – perfekt.

Tore: 0:1 (49.) Lorenzen, 0:2 (87.) Ginczek

DSC Wanne: Gerlach; Schlüter, Kasumi, Melchner - Gerrick, Tomaschewski, Pilica, Lorenzen - Baf (79. Völkel), P. Preissing (72. Rios) - Ginczek (89. Conde)

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!

Quelle: waz.de
Foto: Stephan Falk

Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Instagram
Bild Facebook
Bild Button Kontakt
Bild Button Impressum
Bild Button Datenschutz
Bild Footer Mondpalast-Arena
Bild Copyright
Bild Slogan
Bild Spacer
Bild Spacer