Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer

DSC Wanne-Eickel setzt sich klar in Lennestadt durch

Mit 4:0 gewinnt Fußball-Westfalenligist DSC Wanne-Eickel klar beim noch punktlosen FC Lennestadt.

Einen kleinen Moment noch, bat Holger Flossbach vor seinem Statement zum Spiel beim FC Lennestadt: erst wollte er sich noch von den freundlichen Sauerländern verabschieden. „Alles Gute“, rief einer noch dem Trainer hinterher, und die nette Verabschiedung rundete den Nachmittag des DSC Wanne-Eickel in Lennestadt ab. Mit 4:0 nahmen die Gäste auch die drei Punkte mit ins Ruhrgebiet.

Nach der Enttäuschung gegen Meinerzhagen wieder gewonnen, und das deutlich: „Das ist auch ein gutes Ergebnis, keine Frage“, so DSC-Trainer Flossbach. Als Innenverteidiger half auch A-Junior Cedric Preßhoff bei einem weiteren Einsatz im Wanner Westfalenliga-Team mit.

Alle vier Treffer fallen erst in der zweiten Halbzeit
In den ersten 20 Minuten in dieser Begegnung allerdings leisteten sich die Wanner noch einige Fehler, die die Lennestädter in Angriffe münzten, aber nicht zur durchaus möglichen Führung verwerten konnten.

Ab der 25. Minute, so Flossbach, konnte der DSC dann aber die Kontrolle übernehmen: „Zur Halbzeit hätten wir dann 2:0 führen müssen.“ Denn zweimal Gerard Lubkoll, der viel Druck über die rechte Seite machte, sowie Dawid Ginczek hatten gute Gelegenheiten für die Gäste.

Besonnen weiterspielen, das hatten sich die Wanner für die zweite Hälfte vorgenommen, und nach 55 Minuten dann kombinierten sie sich zur Führung, zu der Stephen Lorenzen abschloss. Dem 0:1 ließen die Lennestädter fast das 1:1 folgen. Aber Moritz Thöne, frei durch, scheiterte mit einem Lupfer an DSC-Keeper Sören Gerlach. So spielten sich die Wanner im Gegenzug zur eigenen 2:0-Führung, Niklas Baf legte für den DSC den zweiten Treffer drauf (74.), und Nick Ruppert (80.) und Dawid Ginczek ließen die nächsten Treffer zum 4:0-Endstand folgen.

Damit haben sich die Wanner weiter nach vorne geschoben, belegen mit sieben Zählern punktgleich mit dem SC Neheim und dem SV Horst-Emscher den achten Platz. Fünf Punkte Rückstand sind es auf Tabellenführer TuS 05 Sinsen, der beim RSV Meinerzhagen mit 0:5 zum ersten Mal in dieser Saison verlor. Die Lennestädter bleiben punktlos wie der TSV Marl-Hüls am Tabellenende.

Tore: 0:1 (55.) Lorenzen, 0:2 (74.) Baf, 0:3 (80.) Ruppert, 0:4 (89.) Ginczek .

DSC Wanne:Gerlach; Lubkoll (82. Füllgrabe), Basile, Presshoff, Lorenzen - Pilica, Hildwein (82. M. Wistuba) - Baf (75. Ruppert), Kaiser - Westerhoff, Ginczek.

Quelle: derwesten.de/Stephan Falk

Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Werbung
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Spacer
Bild Instagram
Bild Facebook
Bild Button Kontakt
Bild Button Impressum
Bild Button Datenschutz
Bild Footer Mondpalast-Arena
Bild Copyright
Bild Slogan
Bild Spacer
Bild Spacer